Was gibt es Neues in unserem Blog?

Wir berichten Wissenswertes über Ernährung und räumen mit Halbwahrheiten auf

Schön, dass du da bist

Wir sind ein Redaktionsteam von neun Ernährungswissenschaftlerinnen aus ganz Deutschland. Was isst du denn.de gibt euch Orientierung im Dschungel der Ernährungstrends. Wir liefern euch einfach aufbereitetes Fachwissen zu aktuellen Ernährungsthemen und räumen auf mit ungesundem Halbwissen und Ernährungsmythen.
Mai 17, 2020

Supplemente in der Schwangerschaft – Aber welche?

Auch ich saß vor einiger Zeit im Badezimmer auf dem Boden und wartete diese unendlichen langen zwei Minuten ab um endlich das Testergebnis zu sehen. Zwei Striche – SCHWANGER! Große Euphorie und Glücksgefühle überkamen mich und dann der direkt Gedanke: „Du musst jetzt gut auf dich Acht geben, du bist verantwortlich damit das kleine Würmchen gut wächst.“ Aber was braucht man denn dafür?
Mai 3, 2020

Essen für ein gutes Bauchgefühl

Es geht um wiederkehrende Harnsteine. Ein wirklich spannendes Thema. Da gibt es nicht nur den einen, sondern ganz verschiedene – sie sehen unterschiedlich aus und hinter jedem verbirgt sich ein menschliches Schicksal. Ein Thema, welches in der heutigen Wohlstandsgesellschaft eine immer wichtigere Rolle einnimmt. In Deutschland leiden etwa 4,7% an Harnsteinerkrankungen, rund 40% der Patienten haben mindestens zwei bzw. über 20% der Patienten sogar drei oder mehr Steinepisoden.
April 19, 2020

Claudias Restesuppe

Habt ihr immer noch Reste im Kühlschrank und keine Lust auf Auflauf? Dann mischt doch einfach euer restliches Gemüse zu einer leckeren Suppe zusammen. Gerne auch eigene Kreationen ausprobieren!
Mai 3, 2020

Essen für ein gutes Bauchgefühl

Es geht um wiederkehrende Harnsteine. Ein wirklich spannendes Thema. Da gibt es nicht nur den einen, sondern ganz verschiedene – sie sehen unterschiedlich aus und hinter jedem verbirgt sich ein menschliches Schicksal. Ein Thema, welches in der heutigen Wohlstandsgesellschaft eine immer wichtigere Rolle einnimmt. In Deutschland leiden etwa 4,7% an Harnsteinerkrankungen, rund 40% der Patienten haben mindestens zwei bzw. über 20% der Patienten sogar drei oder mehr Steinepisoden.