parallax background

Instagram – werde auch du sichtbar

April 7, 2021
Gut gegen schlecht – welche Lebensmittel kann ich achtsam ersetzen?
März 21, 2021
Alles Vollkorn oder was?
April 8, 2021
 

Social Media – wie Instagram, Facebook & Co sind seit langem nicht mehr wegzudenken.

Allerdings war Instagram für mich bis vor etwa einem Jahr „nur“ ein Social Media Plattform, von der ich gedacht habe, da tummeln sich sowieso nur Influencer herum. Aber wie kam dieser Gedanke, dieses Vorurteil? Vielleicht lag es daran, dass es nur wenige Fortbildungen für Ernährungsfachkräfte gibt, die sich mit diesem Thema beschäftigen.

Zu Beginn gab es viele Fragen, auf die ich keine Antworten hatte:

  • Wie kann ich wachsen?

  • Was ist wichtig beim Erstellen der Beiträge?

  • Wie funktionieren die Storys?

  • Warum gibt es die verschiedenen Zugänge und wie unterscheiden sie sich (Creator, Business)?

  • Über was kann ich schreiben?

  • Wie viel Wissen, Tipps soll ich preisgeben?

Aufgrund der vielen Fragen, die sich im Laufe der Zeit ergeben haben, habe ich weiterhin unzählige Youtube Videos angeschaut. Des Weiteren habe ich an zwei Fortbildungen über Instagram teilgenommen. Viele Tipps habe ich weiterhin von Accounts auf Instagram erhalten, die sich speziell mit Instagram beschäftigen

Die Beiträge habe ich mit dem Programm canva.com erstellt. Dies ist ein Programm, mit dem online Beiträge für Instagram, Grafiken, Präsentationen etc. erstellt werden können.

Innerhalb von 10 Monaten hatte ich es geschafft, dass sich über 1000 Menschen sich für meine Beiträge interessierten. Dafür habe ich im Durchschnitt zwei Beiträge pro Woche geschrieben und veröffentlicht.

Mein Fazit

Instagram ist für mich eine wunderbare Möglichkeit, über das Thema „Ernährung“ aufzuklären und sich als Ernährungsfacht sichtbar zu machen. Durch Instagram kann ich mein Wissen auf kreative Art und Weise an viele Menschen weitergeben.

All mein Erfahrung und mein Wissen, welches ich in den letzten Monaten gesammelt habe, werde ich in einer Fortbildung für Ernährungsfachkräfte bei der Deutschen Gesellschaft für Ernährung weitergeben. Dieses ist ein Herzensprojekt für mich, da ich uns als Ernährungsfachkräfte zu mehr Sichtbarkeit verhelfen möchte.